Unsere Belegstelle im Freisinger Moos ist für 2021 bereits geschlossen.

Bitte informieren Sie sich auf dieser Seite über die nächsten Termine – wir geben diese bekannt, sobald wir unsere Planungen für das nächste Jahr abgeschlossen haben.

Darüberhinaus erinnern wir an die weiterhin strikte Geltung der Belegstellenordnung (siehe unten – Belegstellenordnung), auf deren Einhaltung wir ebenfalls bestehen müssen. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

LAGEPLAN BELEGSTELLE

Checkliste Anlieferung: Bitte mitbringen!

  • Kugelschreiber
  • 1 Euro Gebühr je angelieferte Königin
  • mit Namen und Adresse des Züchters beschriftete, drohnenfreie (!) Begattungskästen
  • bei Anreise aus einem anderen Landkreis: Gesundheitszeugnis
  • Plattformen oder Schutzhäuser nach Bedarf (letztere können bei Bedarf in begrenzter Stückzahl entliehen werden)

ZUCHTSTOFFAUSGABE

Aktuelle Termine:
  • in Planung
Alle Termine geben wir auch hier und bei Facebook bekannt.
Weitere Infos zur Zuchtstoffabgabe folgen in Kürze!

WICHTIGE REGELN ZUR BEACHTUNG!

Um einen einwandfreien Betrieb der Belegstelle im Freisinger Moos zu gewährleisten, bitten wir folgende Belegstellenordnung zu beachten:

  • Bitte die angelieferten Königinnen NUR auf dem zugewiesenen Platz aufstellen
  • Bei Anlieferung UND Abholung der Königinnen bitte IMMER den Anlieferungs- oder Abholschein ausfüllen und in den vorgesehenen Briefkasten werfen
  • Anlieferung und Abholung der Königinnen ist während der Belegstellensaison immer möglich
  • Sondervereinbarungen bitte mit dem Belegstellenleiter Christian Uttendorfer, oder der Kreisvorsitzenden Sabine Holl treffen
  • Für eine einwandfreie Übersicht bitte Begattungskästen mit Anschrift versehen
  • Es dürfen nur drohnenfreie Ein- oder Mehrwabenkästen aufgestellt werden
  • Der Unkostenbeitrag von 1,00 EUR pro angelieferte Königin ist bei Anlieferung zu zahlen
  • Eine Begattung kann nicht garantiert und gewährleistet werden
  • BITTE UNBEDINGT BEACHTEN: Begattungseinheiten, deren Bienen aus einem Faulbrutsperrbezirk kommen, dürfen nicht angeliefert werden (Bienenseuchen – Verordnung §7/§8) – Verstöße werden zur Anzeige gebracht!
  • Anlieferungen von außerhalb des Landkreises Freising benötigen ein Gesundheitszeugnis.

Kontakt Belegstelle

Kreisvorsitzender:  Manfred Bortenschlager, Sperlingweg 8, 80937 München

Belegstellenleiter: N. N.

Zuchtstoffabgabe: N. N.

 

Im Interesse aller Züchter bitten wir um strikte Beachtung unserer Belegstellenordnung – vielen Dank!

DIE ANLIEFERUNG 2021 FUNKTIONIERT WIE FOLGT:

Es wird keinen Belegstellendienst geben, wie Sie es von uns gewohnt sind. Die Anlieferung erfolgt 2021 nach dem „Self-Service-Prinzip“. Damit das funktioniert, sind wir auf die Mithilfe und Unterstützung aller anliefernden Züchter angewiesen. Das gilt insbesondere für den sorgfältigen und gewissenhaften Umgang mit dem leider unerlässlichen „Papierkram“.

  • Die Anlieferscheine sind vom Züchter bei Anlieferung auszufüllen und zusammen mit dem Gesundheitszeugnis und 1€ Anliefergebühr in den neben der Eingangstür befestigten Briefkasten zu werfen. Bitte Kugelschreiber mitbringen!
  • Die Aufstellung der selbst mitgebrachten Begattungskästen erfolgt dann in Eigenregie der Züchter (Platz im Belegstellenbereich frei wählbar, WICHTIG: ausreichend Abstand zu anderen Begattungskästen einhalten)
  • Schutzhäuser stehen in begrenztem Umfang bereit (wie 2020) und können bei Bedarf ausgeliehen werden
  • Plattformen für Mehrwabenkästen sind selbst mitzubringen
  • Die Begattungskästen MÜSSEN mit Namen und Anschrift des Züchters versehen sein.
  • Bei Abholung ist wiederum zwingend ein Abholschein auszufüllen und in den am Eingang befestigten Briefkasten in den Briefkasten zu werfen
  • Zuchtkarten werden entsprechend der Zahl der Anlieferscheine bereitgestellt und die Anzahl wird laufend kontrolliert. Daher bitte bei Abholung nur eine Zuchtkarte pro begatteter Königin entnehmen! Sollte sich dieses auf Vertrauen aufgebaute Verfahren nicht bewähren, müssten wir den Züchtern die Zuchtkarten postalisch zustellen, was mit höheren Gebühren für die Anlieferung verbunden wäre. Bitte tragen Sie alle durch Ihre Ehrlichkeit dazu bei, dass dies nicht nötig wird!